0
homeMorgen darf ich Najib wieder besuchen
Dienstag, 09. Juni 2020

Morgen darf ich Najib wieder besuchen

Zuletzt geändert am 12. Juni 2023
IMPORT/EXPORT am Urban Loritz Platz

Mor­gen, Mitt­woch, darf ich Najib wie­der besu­chen. Dann darf ich ihm auch wie­der sein Wochen­geld (maxi­mal 50 Euro!) brin­gen. Sonst nichts. Kein Obst. Kei­nen Frucht­saft. Kei­ne Scho­ko­la­de. Wenn ich rich­tig gezählt habe, beginnt heu­te sei­ne sechs­te Woche in Schub­haft. Wobei „Schub­haft“ unter die­sen Bedin­gun­gen eine furcht­ba­re Ver­harm­lo­sung ist: Najib ist seit fünf Wochen in diver­sen Poli­zei­ge­fäng­nis­sen ein­ge­sperrt, weil man ihn abschie­ben will. Nun hat Coro­na die­ses elen­de Sys­tem aber lahm­ge­legt, Abschie­bun­gen nach Afgha­ni­stan sind seit Mona­ten nicht mög­lich. Was das für Najib bedeu­tet? Dass man ihn ein­fach sit­zen lässt. Tag für Tag. Woche um Woche. Ohne Erklä­rung. Ohne Per­spek­ti­ve. Ohne Sinn. Er ist depres­siv. Er klagt über Schmer­zen. Er kriegt Tablet­ten. Er hat gesagt, ich soll Euch die­ses Foto hier zei­gen. Das ver­git­ter­te Fens­ter, das sich über sei­nem Kopf spie­gelt, schaut auf den Hof, in dem er jeden Tag ein paar Run­den dre­hen darf. Hof­gang – über vie­le Wochen hin­weg der ein­zi­ge Licht­blick für einen Men­schen, der nichts getan hat, außer im fal­schen Land zur Welt zu kom­men. Der des­halb von unse­rem Staat wie ein Feind behan­delt wird. Was soll ich ihm sagen? Die Wahr­heit? Dass in unse­rer Regie­rung nie­mand (!) bereit ist, für ihn und sei­nes­glei­chen die Stim­me zu erhe­ben? #Stop­De­por­ta­ti­onTo­Af­gha­ni­stan #hier­blei­be­recht

Teilen Sie diesen Beitrag
© 2024 blinklicht media lab
blinklicht medien rat & tat gmbh
Heinestraße 34/1b
1020 Wien
UID: ATU 62892007
FN: 283345i
usercartmagnifiermenu-circlechevron-down-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram