0
homeHÖRT ZU! Michael Kerbler liest Berichte aus dem neuen OE
Dienstag, 29. September 2015

HÖRT ZU! Michael Kerbler liest Berichte aus dem neuen OE

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2023
Jetzt. Neu. Bisher waren die Berichte aus dem neuen OE Texte, die gelesen werden wollten. Nun wollen sie auch angehört werden. Wo? Hier!

„Denn ein ein­zi­ger Mensch, den man wirk­lich anhört, bringt einen auf neue Gedan­ken.“ Der Satz stammt von Eli­as Canet­ti *). Und beschreibt schön knapp unser jüngs­tes Pro­gramm: HÖRT ZU!

In vier Jah­ren haben wir mehr als 2.000 hand­schrift­li­che Berich­te von jun­gen Men­schen gesam­melt. Der Groß­teil davon wur­de in mitt­ler­wei­le neun Büchern publi­ziert. Dut­zen­de die­ser Tex­te wur­den in öffent­li­chen Lesun­gen vor­ge­tra­gen, etwa von Susan­ne Scholl, Tere­zi­ja Stoi­sits und Gabrie­le Hei­nisch-Hosek, von Judith Wes­se­ly-Kirsch­ke, Susan­na Bar­ta­ko­vits, Fred Bur­da und Harald Krass­nit­zer. Von. Und von. Und von. Und von.

Und jetzt? Haben wir ent­schie­den, dass das Anhö­ren ein eige­nes Pro­gramm sein soll­te. Also: HÖRT ZU!

HOeRTZU Ghettoblaster

Als ers­ten Vor­le­ser konn­ten wir Micha­el Kerb­ler gewin­nen. Der pro­mi­nen­te Ex-ORF-Jour­na­list (Ö1, „Im Gespräch“) hat 25 Tex­te aus­ge­wählt, ist damit in das exqui­si­te Sound Stu­dio Vis­ta Visi­on gegan­gen und hat von dort die ers­te Fül­lung unse­rer Hör-Sta­ti­on mit­ge­bracht: „Micha­el Kerb­ler liest Berich­te aus dem neu­en OE“.

Für die zwei­te Fül­lung der Hör-Sta­ti­on sor­gen nun Schü­le­rin­nen und Schü­ler der BHAK 22 (Busi­ness Aca­de­my Donau­stadt), die am 29.09. in einer ers­ten öffent­li­chen Auf­nah­me-Lesung ****) etwa zwei Dut­zend Tex­te vor­ge­tra­gen haben. Die Damen und Her­ren von Vis­ta Visi­on haben das Gan­ze in Audio & Video auf­ge­zeich­net; Mar­co Büchl hat den Event im Foto dokumentiert:

HOeRTZU 300915 Leserinnen

Wo man nun zuhö­ren kann? Vor­erst natür­lich ein­mal an unse­rer 1. Hör-Sta­ti­on, die jetzt im Test­be­trieb läuft: auf der Fischer­stie­ge, im Schau­fens­ter **) des Blink­licht Media Lab, auf einem Holz­ban­kerl sit­zend oder im Ste­hen rau­chend, jeden­falls in aller Ruhe (sobald die Pflas­te­rer ihr lär­men­des Werk vor unse­rer Tür voll­endet haben; also zum Bei­spiel ab 17.00 Uhr). Spä­ter dann wer­den wir die­se Hör-Sta­ti­on ver­viel­fa­chen und schön lang­sam in der Stadt ver­tei­len. Mehr dazu dem­nächst auf import​undex​port​.at

*) Über­mit­telt hat uns den Satz Tho­mas Macho, dem wir hier für sei­nen Hin­weis herz­lich danken.

**) Aus dem Canet­ti-Satz hat Andre­as Strauss die­se Instal­la­ti­on ent­wi­ckelt, die nun ganz sim­pel Hör­sta­ti­on heißt. Dafür eben­so herz­li­cher Dank.

***) Schließ­lich hat Gott­fried Moritz den Canet­ti-Satz, die Kerb­ler-Lesun­gen und das Strauss-Kunst­werk in ein Pla­kat ver­wan­delt: unse­ren Ghet­to­blas­ter, der ab sofort laut in den 1. Bezirk hin­ein­spielt. Also: HÖRT ZU!

****) Herz­li­chen Dank an die­ser Stel­le an die MA 17, die Abtei­lung für Inte­gra­ti­on und Diver­si­tät in der Stadt Wien, die die Ver­an­stal­tungs­rei­he HÖRT ZU! unterstützt.

HOeRTZU 300915 Totale

Teilen Sie diesen Beitrag
© 2024 blinklicht media lab
blinklicht medien rat & tat gmbh
Heinestraße 34/1b
1020 Wien
UID: ATU 62892007
FN: 283345i
usercartmagnifiermenu-circlechevron-down-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram