0
homeJapaner in Österreich: Sprachlos bei IMPORT/EXPORT
Mittwoch, 20. April 2011

Japaner in Österreich: Sprachlos bei IMPORT/EXPORT

Zuletzt geändert am 23. Oktober 2022
After Fukushima: Familie Yasuki aus dem japanischen Kashiwazaki war zehn Tage lang in Wien. Dieser Film entstand nach einem Prater-Besuch und einer Gugelhupf-Jause im Blinklicht-Studio. (Very special thanks to Takayoshi, Atsuko, Keiko, Sakina, Akimi & Tadamasa)

japan keiko namen

Kei­ko Arai, in Wien leben­de Japa­ne­rin, hat das IMPOR­T/­EX­PORT-Team jüngst mir ihrer Fami­lie bekannt gemacht: ihre Schwes­ter Atsuko, ihr Schwa­ger Takayo­shi, ihr Nef­fe Tada­ma­sa sowie ihre Nich­ten Saki­na und Aki­mi waren in Fol­ge der Kata­stro­phe von Fuku­shi­ma für ein paar Tage nach Wien gekom­men. Das klei­ne Video (thanx to our new direc­tor Patryk Dawid Chlasta­wa) ent­stand anläss­lich eines Besu­ches im Blink­licht Media Lab auf der Fischer­stie­ge. Inzwi­schen ist Fami­lie Yasuki wie­der zuhau­se in Kas­hi­wa­za­ki ange­kom­men. Kei­ko Arai hat begon­nen, einen Blog zu schrei­ben.

Zu ver­wei­sen ist bei die­ser Gele­gen­heit auf ein span­nen­des Medi­en-Pro­jekt, das uns inspi­riert hat: „Our Man in Abiko“ hat in den Tagen nach dem gro­ßen Erd­be­ben ein Buch mit dem Titel #Qua­ke­book pro­du­ziert, das ab sofort via Ama­zon ver­kauft wird – die Ein­nah­men gehen zu 100 Pro­zent an das japa­ni­sche Rote Kreuz. 

ps: note to the Qua­ke­book-Com­mu­ni­ty: thanx for the inspi­ra­ti­on; feel free to use our video for pro­mo­ting #qua­ke­book

japan keiko karte

Teilen Sie diesen Beitrag
© 2024 blinklicht media lab
blinklicht medien rat & tat gmbh
Heinestraße 34/1b
1020 Wien
UID: ATU 62892007
FN: 283345i
usercartmagnifiermenu-circlechevron-down-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram