0

MIT HOFFNUNGS-VOLLEN GRÜSSEN. Briefe an die Bundesregierung

Erscheinungsdatum:

 15,00

„MIT HOFF­NUNGS­VOL­LEN GRÜS­SEN“ hat Eva Hot­ten­roth ihr Schrei­ben an den „sehr geehr­ten Herrn Bun­des­kanz­ler“ been­det. Sebas­ti­an Kurz hat ihre „Weih­nachts­bit­te, Men­schen, die der­zeit auf der Insel Les­bos lei­den, in unse­re Gemein­den und in unse­re Her­zen rei­sen“ zu las­sen, nicht ein­mal beant­wor­tet. Beharr­lich wei­gert sich die Bun­des- regie­rung bis heu­te, den auf grie­chi­schen Inseln in Flücht­lings­la­gern Dar­ben­den zu einem men­schen- wür­di­gen Dasein zu ver­hel­fen. Hot­ten­roths Hoff­nun­gen wur­den ent­täuscht. Ihre hier doku­men­tier­ten Brie­fe an die Bun­des­re­gie­rung zeu­gen vom kämp­fe­ri­schen Enga­ge­ment und von der uner­schüt­ter­li­chen Anstän­dig­keit einer Bür­ge­rin und gewäh­ren im har­ten Kon­trast dazu Ein­bli­cke in das gna­den­lo­se Schal­ten und Wal­ten einer poli­ti­schen Machtmaschinerie.

„Ich dan­ke Ihnen für Ihr sozia­les Enga­ge­ment und die Zeit, die Sie sich genom­men haben, uns zu schrei­ben. Blei­ben Sie gesund.“ (Ant­wort des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Finanzen)

Teilen Sie diesen Beitrag
© 2024 blinklicht media lab
blinklicht medien rat & tat gmbh
Heinestraße 34/1b
1020 Wien
UID: ATU 62892007
FN: 283345i
usercartmagnifiermenu-circlechevron-down-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram